Private Rentenversicherung und Altersvorsorge

Informationen und Vergleich Private Rente und Altersvorsorge

Verschiedene Formen der Altersvorsorge

Betriebliche und private Altersvorsorge

Egal ob Sie Angestellter oder Arbeiter sind, Sie bekommen später eine gesetzliche Rente – Beamte erhalten eine staatliche Pension. Aufgrund des rückläufigen Bevölkerungswachstums werden in Zukunft immer weniger Beitragszahler für immer mehr Rentner aufkommen. Um die gesetzliche Rente weiterhin finanzieren zu können, sind Leistungskürzungen unvermeidbar.

Betriebliche Altersvorsorge
Unternehmen können mit Hilfe betrieblicher Altersvorsorge Ihren Mitarbeitern eine ergänzende Alterssicherung aufbauen.

Von der Direktversicherung über die Unterstützungskasse und den Pensionsfonds bis hin zur Direktzusage – es gibt zahlreiche Formen der betrieblichen Altersvorsorge. Jeder Arbeitnehmer hat einen Rechtsanspruch auf Umwandlung von Gehaltsanteilen in eine Betriebsrente.

Private Altersvorsorge
Mit einer privaten Altersvorsorge können Sie die Lücke zwischen gewünschtem und realem Alterseinkommen („Vorsorgelücke“) selbstverantwortlich schließen. Zur privaten Altersvorsorge wird die Privatrente genauso wie die Kapitallebensversicherung, Sparguthaben, der Erwerb von Wohneigentum oder von Wertpapieren zugeordnet.

Der Staat unterstützt die private Altersvorsorge durch besondere Förderungen und Steuervergünstigungen.

Riester- und Rürup-Rente sind Formen der kapitalgedeckten Altersvorsorge – Im Gegensatz zur gesetzlichen Rente, wo die Beiträge der Versicherten schon im kommenden Monat wieder an die Rentner fließen, werden Ihre Beiträge einschließlich der staatlichen Zulagen angespart und später zuzüglich Zins und Zinseszins als lebenslange Rente wieder an Sie ausgezahlt.

abgelegt unter Altersvorsorge.