Private Rentenversicherung und Altersvorsorge

Informationen und Vergleich Private Rente und Altersvorsorge

Kosten Rürup Rente

Eine Rürup-Rente bietet sich nicht nur für Selbständige als perfekte Ergänzung der persönlichen Altersvorsorge an, denn sie kommt auch für Arbeitnehmer gut in Frage. Doch wie verhält es sich mit den Kosten für die Rürup-Rente? Welchen Einfluss haben sie, und mit welchen Kosten und Gebühren muss man rechnen?

Die Kosten einer Versicherung hängen unmittelbar zusammen mit der gewährten Leistung beim Vertragsablauf. Verlangt eine Gesellschaft hohe Kosten und Gebühren, wird die Ablaufleistung im Vergleich mit anderen Versicherern recht niedrig sein. Ein direkter Vergleich der Gesellschaften und ihrer Tarif ist deshalb sinnvoll, bevor man sich für ein Versicherungsunternehmen entscheidet, damit man sicher sein kann, einen Versicherer mit einer günstigen Kostenstruktur auszuwählen.

Üblicherweise unterscheidet ein Versicherer einmalige Abschlussgebühren und laufende Kosten. Zu den einmaligen Gebühren gehören vor allem die Provisionen für Vermittler sowie Ausgabeaufschläge für Fonds, falls es sich um eine fondsgebundene Versicherung handelt. Diese Gebühren werden in der Regel zu Beginn der Vertragslaufzeit erhoben. Während der Vertragslaufzeit kommen weitere Gebühren hinzu. Hierbei handelt es sich meist um Verwaltungskosten für die administrativen Vorgänge im Haus des Versicherers. Hat man als Versicherter das Glück, eine etablierte Gesellschaft mit niedrigen Kosten und hoher Auszahlung zu finden, ist das eine gute Empfehlung für eine solide Rürup-Rente.