Private Rentenversicherung und Altersvorsorge

Informationen und Vergleich Private Rente und Altersvorsorge

Rürup Rente Freiberufler

Freiberufler haben je nach ihrem beruflichen Werdegang vor der Aufnahme der freiberuflichen Tätigkeit bereits ein Anrecht auf die Zahlung einer gesetzlichen Rente, doch diese wird meist vergleichsweise gering sein und nicht zur Absicherung des Lebensunterhalts im Alter ausreichen.

Alternativ dazu haben sie meist die Möglichkeit, während ihrer Freiberuflichkeit freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen, um ihren Anspruch auf die Zahlung einer gesetzlichen Rente im Alter auf ein breiteres finanzielles Fundament zu stellen.

Trotzdem wird sich im Ergebnis daraus meist nur ein recht niedriger Rentenanspruch ergeben, der die Kosten im Alter kaum in ausreichendem Maß tragen kann. Deshalb empfiehlt sich der Abschluss einer ergänzenden Rürup-Rente auch für Freiberufler. Sie profitieren im gleichen Maß wie Selbständige von einer Rürup-Rente. Die Beiträge können mit den freiwilligen Beiträgen zur gesetzlichen Rente in einem gewissen Umfang von der jährlichen Steuer abgesetzt werden. Dieser Abzug im Rahmen der Sonderausgaben reduziert das Einkommen, das zu versteuern ist und in der Folge auch die zu zahlende Steuerlast.