Private Rentenversicherung und Altersvorsorge

Informationen und Vergleich Private Rente und Altersvorsorge

Privatvorsorge sichert Einkommen im Ruhestand

Das größte Risiko der Altersvorsorge ist die schutzlose gesetzliche Rente: wenn Sie gegenwärtig im Berufsleben stehen, können Sie sich nicht mehr darauf verlassen, später ausschlieβlich von den gesetzlichen Rentenleistungen leben zu können. Der zeitige Abschluss einer ergänzenden Privatrente ist unentbehrlich.

Geringe Beiträge sichern und Leistungsausschlüsse vermeiden
Unabhängig von Ihrer Rentenplanung sollten Sie sich rechtzeitig gegen Berufsunfähigkeit schützen, um vor Einkommensausfällen wegen längerer Erkrankung gut abgesichert zu sein – die beste Rentenkalkulation wird bedeutungslos, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen schon ab Mitte 40 nicht mehr selbst Ihr Einkommen bestreiten können. Wer schon in jungen Jahren handelt und eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, sichert sich erschwingliche Beiträge und verhindert Leistungsausschlüsse durch Vorerkrankungen.

Kapital- oder Risikolebensversicherung?
Wenn Sie als gewissenhafter Hauptverdiener für eine Familie verantwortlich sind, sollten Sie zudem für Schicksalsschläge vorbeugen. Neben der Kapitallebensversicherung, die im Todesfall sofort die Leistung erbringt und im Erlebensfall die Auszahlung der Ansparsumme vorsieht, steht als preiswerte Alternative die Risikolebensversicherung. Sie ist nicht als Geldanlage vorgesehen – die vereinbarte Versicherungssumme wird lediglich im Todesfall ausbezahlt. Die Prämien sind infolgedessen wesentlich geringer.

Leben und Beruf: Erschwingliche Kombi-Police
Insbesondere für Berufstätige attraktiv: die Risiko-Lebensversicherung kann per Kombi-Vertrag mit einer Police für Berufsunfähigkeit zusammengesetzt werden. Die Kombination beider Versicherungen ist oft preiswerter als eine Einzelabsicherung beider Risiken.

abgelegt unter Altersvorsorge.