Private Rentenversicherung und Altersvorsorge

Informationen und Vergleich Private Rente und Altersvorsorge

Lebensversicherung

Eine Lebensversicherung gehört zu den Versicherungen, die am häufigsten zur Absicherung der Familie und zum Aufbau einer Altersvorsorge abgeschlossen wird. Doch man muss sorgfältig unterscheiden, welche Art der Versicherung für wen geeignet ist, bevor man als Versicherter unnötig Geld für eine Absicherung ausgibt, die in dieser Form nicht nötig wäre.

Ein Rentenspezilist kann Ihnen unabhängig und kostenlos verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, welche für Ihre individuellen Wünsche geeignet sind.

Formen der Lebensversicherung

Man unterscheidet die Risiko-Lebensversicherung von der Kapitalbildenden Lebensversicherung. Häufig enthält eine Kapitallebensversicherung auch eine Risikolebensversicherung, wobei diese kombinierte Form der Absicherung meist wenig rentabel ist.

Eine Risikolebensversicherung wird monatlich oder jährlich gezahlt, sie leistet in Form einer einmaligen konstanten Kapitalauszahlung, wenn die versicherte Person verstirbt. Damit ist sie traditionell gut geeignet, um eine Familie für den Todesfall des Vaters abzusichern, wenn dieser der alleinige oder hauptsächliche Verdienst in der Familie ist. Auch ein Darlehen für eine Immobilie kann so abgesichert werden, in diesem Fall wird eine fallende Versicherungssumme gewählt.

Eine Kapitallebensversicherung dient dem Kapitalaufbau für die Altersvorsorge und ist damit eine Form der privaten Rente. Hier verzinsen sich eingezahlte Beiträge über viele Jahre hinweg, hinzu kommen Gewinn- und Überschussbeteiligungen des Versicherers. Zum 01. Januar 2012 wurde der Garantiezins der Gesellschaften auf 1,75 Prozent pro Jahr gesenkt. Spätestens dann wird die Lebensversicherung eine etwas weniger renditestarke Rentenversicherung, welche unbedingt durch weitere Varianten zum Aufbau von Vermögen ergänzt werden muss.